Berufs- und Studienorientierung

Eine zunehmende Vielfalt an dualen Ausbildungsberufen, Fachhochschulstudiengängen und universitären Studiengängen eröffnet Abiturienten eine Vielzahl an beruflichen Perspektiven, erschwert aber gleichzeitig die richtige Wahl.
Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler frühzeitig für das Thema Berufs- und Studienorientierung zu sensibilisieren und sie kontinuierlich auf diesem Weg zu begleiten. Das Curriculum der Studien- und Berufsorientierung am GSG erstreckt sich deshalb von eher allgemeinen Themen in Klasse 8 (z.B. in GWG) über persönliche und praktische Erfahrungen beim Sozialpraktikum (Klasse 9) und der Berufserkundung (Klasse 10) zu einem relativen dichten Informations- und Beratungsangebot in der Kursstufe. Der Grad der Verbindlichkeit nimmt in der Kursstufe ab, die Fülle an Angeboten ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, an die für sie jeweils wichtigen Informationen zu gelangen.
Unsere Schule wurde "aufgrund der hervorragenden und umfassenden Maßnahmen zur Berufsorientierung im Jahr 2009
mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet und 2013 Re-Zertifiziert".  
"Damit haben Sie gezeigt, dass Sie einen wertvollen Beitrag leisten den Schülerinnen und Schülern  den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern und helfen folglich mit, ein gutes Fundament für die zukünftige Lebensbewältigung der Schülerinnen und Schüler zu legen. Gerade in einer Zeit in der es schwer ist die Übersicht über die Berufe und die eigenen Berufswunschvorstellungen zu behalten und die Anforderungen an den Einzelnen stetig steigen, ist dies eine wichtige Aufgabe..
Mit Recht können Sie also Stolz auf diese Auszeichnung sein..."
...heißt es im Schreiben der IHK Hochrhein-Bodensee im November 2009

Aktuelle Informationen zur Studien- und Berufsorientierung finden sich immer am Aushangbrett im Oberstufenbereich.

Folgende Übersicht soll einen einen Einblick ermöglichen:

Klasse 9

Einwöchiges Sozialpraktikum nach selbstständiger Bewerbung

 

Nachbereitung des Sozialpraktikums, Reflexion und Austausch

Erstellen eines Praktikumsberichtes

 

BOGY-Vorbereitung und BOGY- Bewerbung

BOGY- Info- Börse : Erfahrungsberichte von Schülern der Klassen 10

Religions- und Ethiklehrer

 

Religions- und Ethiklehrer

 

 

Deutschlehrer, Gemeinschaftskundelehrer

Klasse 10

Einwöchige Berufserkundung

 

BOGY-Erkundungsbericht

 

BOGY-Info-Börse: Präsentation eigener Erfahrungen vor Schülern der Klassen 9 und Eltern

 

Experten im Unterricht NwT –Ulmer Verlag:

Tipps zur Recherche und Ausarbeitung einer Projektarbeit

 

Förderprogramm für Erstakademiker -Studienkompass

Firmen/Institutionen nach eigener Wahl

Gemeinschaftskundelehrer

 

 

 

 

Bildungspartner Ulmer Verlag

 

 

Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Jahrgangsstufe 1/2

Studientag in BW: Besuch einer Hochschule,

Betriebserkundungen

 

 

Information zu MINT-Berufen -Coaching4future

 

 

Studieninformation durch „Studienbotschafter“

 

 

Schülermessen:

„Vocatium“

 

 

 

„Horizon-Messe“

 

 

„Wege in den Traumberuf Medien“

„Traumberuf IT und Technik“

 

 

Aktuelle Informationen zur Studienlandschaft – „Wege nach dem Abitur“ für Eltern und Schüler

 

Berufsinformation mit Rotary-Club Stuttgart: Experten berichten aus ihrer Berufsbiografie- und praxis

 

„Bachelor and more“: Informationsveranstaltung über Studienmöglichkeiten außerhalb Baden-Württembergs und im benachbarten Ausland

 

 

 

Studieren an der DHBW –Information für Eltern und Schüler

 

BEST-Seminare- Entscheidungs- und Zielfindungstraining

 

Individuelle Studienberatung am GSG

Duale Hochschulen,

Fachhochschulen, Universitäten

https://www.studieninfo-bw.de/

 

Baden-Württemberg Stiftung http://www.coaching4future.de/

 

Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen

 

 

IfT Institut für Talententwicklung

http://www.erfolg-im-beruf.de/

 

Scope-Messestrategie

http://horizon-messe.de/

 

absolut°karriere, Bundesagentur für Arbeit

http://www.absolut-karriere.de/

 

 

Arbeitsagentur Stuttgart (Frau Kühn)

 

Experten aus über 30 verschiedenen Berufsfeldern

 

Studienscout

http://www.bachelor-and-more.de/finde-dein-bachelor-studium/

 

Bildungspartner Mahle GmbH

 

Studienberater/Innen

 

Arbeitsagentur Stuttgart (Frau Kühn)

Speziellere Informationen erhalten die Schüler im Unterricht bzw. sind über unsere Linkliste einsehbar:
Sozialpraktikum, Berufserkundung, BOGY-Info-BörseWege nach dem Abitur, Berufsinformation mit dem Rotary-Club, individuelle Studienberatung, BEST-Seminare, Studienkompass

Sozialpraktikum
Das einwöchige Sozialpraktikum in Klasse 9 ermöglicht den Schülerinnen und Schülern die Begegnung und Arbeit mit Behinderten, Alten, Kranken, Kindern, Obdachlosen- Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Schüler und Eltern werden durch einen Infobrief und eine gemeinsame Info-Veranstaltung der verantwortlichen Religions- und Ethiklehrer über die Rahmenbedingungen und die Durchführung des Sozialpraktikums informiert.
Die Einstimmung der Schülerinnen und Schüler auf die Praktikumswoche erfolgt in der zur Verfügung stehenden Poolstunde. Frühzeitig werden die Schüler hier auch  auf die Erstellung ihres Praktikumsberichtes vorbereitet. Bei der Anfertigung der Bewerbung um einen Praktikumsplatz werden die Schüler von den Religions- und Ethiklehrern unterstützt, während des Sozialpraktikums wird jeder Schüler mindestens einmal von einer Lehrkraft besucht oder telefonisch betreut. Im Anschluss an das Praktikum findet eine Reflexion im Rahmen der Poolstunde statt, die Schüler haben so die Möglichkeit, sich über ihre Erfahrungen und Eindrücke auszutauschen. Der Praktikumsbericht wird besprochen und geht in die Religions-/Ethiknote ein.

Zurück

Berufserkundung
Im Rahmen der Berufsorientierung am Gymnasium (BOGY) führen wir in Klasse 10 eine einwöchige Berufserkundung durch. Diese Erkundung soll dazu dienen, einen Einblick in betriebliche Abläufe und das Berufsleben zu erhalten. Ziel der Berufserkundung ist nicht die Mitarbeit in einem Betrieb, sondern das realistische Kennenlernen betrieblicher Strukturen, der Art des Arbeitens und der Rahmenbedingungen der Arbeit. Wie wertvoll diese individuellen Erfahrungen sind, zeigt das große Spektrum der im Anschluss erstellten Erkundungsbericht. So fühlt sich ein Schüler in seinem vorläufigen Berufsziel bestätigt, der andere erkennt, dass er hier doch nicht seinen Traumberuf gefunden hat, und sich in eine andere Richtung orientieren muss.
Termin für die Berufserkundung
Die Berufserkundung findet immer in der Woche vor den Herbstferien statt.
Es besteht die Möglichkeit, die Berufserkundung in die Herbstferien hinein zu verlängern.
Die Schülerinnen und Schüler sind während der Berufserkundung über die Schule versichert.
Informationsveranstaltungen
Auf einer Informationsveranstaltung werden Eltern, Schülerinnen und Schüler ausführlich über die Organisation der Berufserkundung am GSG informiert. Der Besuch der Veranstaltung ist für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Außerdem werden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 in einer Doppelstunde auf der BOGY-Info-Börse (BIB) ihre Erfahrungen rund um die Berufserkundung an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 weitergeben. Auch Eltern sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Zurück

BOGY- Info-Messe
Seit einigen Jahren möchten wir mit dieser Veranstaltung den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen Gelegenheit geben Informationen zum BOGY aus „erster Hand“ zu bekommen: Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, die ihre BOGY-Woche bereits abgeschlossen haben, berichten von ihren Erfahrungen in Form einer kurzen Präsentation. Wir hoffen, damit auch unsere Schulgemeinschaft zu stärken, denn mittels dieser Informationsweitergabe aus Schülerperspektive können sich Schülerinnen und Schüler gegenseitig unterstützen und beraten. Damit die BOGY-Info-Börse für beide Seiten fruchtbar wird, bereiten sich die 9. Klassen im GK-Unterricht auf diese doppelstündige Veranstaltung vor. Die Schüler können dann zwei sie interessierende Berufsfelder/-branchen auswählen, über die sie dann von den Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen informiert werden. Die 10. Klassen erarbeiten klassenübergreifend und nach Berufsfelder/-branchen orientierte Kurzpräsentationen. Anschließend gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen, Tipps einzuholen, interessante Unternehmensadressen auszutauschen, Bewerbungsschreiben und BOGY-Berichte anzuschauen usw. Die BOGY-Info-Börse findet in Anschluss an die Informationsveranstaltung für Eltern, Schüler und Schülerinnen statt, sodass die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen gerüstete sind, frühzeitig einen für sie geeigneten Berufserkundungsplatz zu suchen und sich dafür zu bewerben.

Zurück

Wege nach dem Abitur
Auch bei der Berufswahl sind Eltern wichtige Ratgeber und Ansprechpartner ihrer Kinder. Aufgrund der sich ständig verändernden Studienlandschaft fällt vielen Eltern diese wichtige Unterstützung nicht leicht.
Frau Susanne Kühn, Studienberaterin bei der Arbeitsagentur Stuttgart, informiert jährlich Schülerinnen und Schüler und deren Eltern über folgende Themen:
•    Wie erkenne ich meine eigenen Stärken, Fähigkeiten und Interessen?
•    Wie kann ich meine Tochter/meinen Sohn im Prozess der Studien- und Berufsorientierung begleiten?
•    Welche Möglichkeiten bietet die vielfältige Hochschullandschaft, welche Informationen sind für mich die wesentlichen?
•    Welche Alternativen zum Studium gibt es für Abiturientinnen und Abiturienten?
•    Wie informiere ich mich über Auslandstudiengänge?

Zurück

Studienbotschafter
Zur Vorbereitung des Studientags im November kommen jährlich Studienbotschafter ans GSG – Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen von unterschiedlichen Einrichtungen – und berichten Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 1 in kleinen Gruppen über ihre Studienentscheidung, ihren Studiengang und die entsprechenden Institutionen (UNI, FH, DHBW).

Zurück

Berufsinformation (Rotary)
Gemeinsam mit dem Rotary-Club Stuttgart und den zwei Gymnasien in Nellingen, Heinrich-Heine Gymnasium und Otto-Hahn-Gymnasium (OHG), führen wir alle zwei Jahre eine große Berufsinformationsveranstaltung durch. Zahlreiche hochkarätige Experten aus Hochschule und Beruf informieren hier ausführlich kleine Schülergruppen über ihre Berufsfelder und Berufe. Die Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe der drei Gymnasien. Sie findet im Wechsel an einem der drei Gymnasien statt. In den letzten Jahren ist die Veranstaltung jeweils von ca. 400 Schülerinnen und Schülern besucht worden.

Zurück

Studienberatung
Zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit können wir für unsere Schülerinnen und Schüler eine individuelle Studienberatung anbieten. Frau Susanne Kühn, Studienberaterin im Team akademische Berufe bei der Bundesagentur für Arbeit Stuttgart, kommt dazu an unsere Schule. Die Schülerinnen und Schüler werden hier ausgehend von ihren Interessen, Talenten und Vorstellungen kompetent im Prozess der Studien- und Berufsorientierung ca. 30-40 Minuten beraten und erhalten Informationen über Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten. Zur Vorbereitung sollten die Schülerinnen und Schüler sich Gedanken über ihre Interessen, Fähigkeiten, Talente und ggf. mögliche Studien- oder Ausbildungsrichtungen machen.
Interessierte Schülerinnen und Schüler tragen sich in die regelmäßig aushängenden Listen ein. Pro Tag können ca. acht  Beratungen stattfinden.

Zurück

BEST-Seminare
„Beim Entscheidungstraining BEST - dies steht für "BErufs- und STudienorientierung" - handelt es sich um ein zweitägiges Entscheidungs- und Zielfindungstraining für Schüler/innen an den allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien zum Thema „Studien- und Berufsorientierung“.(…)
Das Entscheidungstraining soll in erster Linie das Bewusstsein über den eigenen Orientierungsbedarf und die Bedeutung dieser Orientierung für die eigene Zukunft wecken. Darüber hinaus soll es Sicherheit bezüglich der eigenen Fähigkeiten und Potentiale, Lebens- und Berufsziele vermitteln, Klarheit über den persönlichen Informationsbedarf geben und die Stärkung der Recherchefähigkeit fördern. Des Weiteren sollen Berufsfelder und berufliche Einsatzgebiete skizziert werden.“

Zurück

Studienkompass

Seit 2007 setzt die Stiftung der deutschen Wirtschaft (sdw) das gemeinnützige Förderprogramm „STUDIENKOMPASS“ um. Der STUDIENKOMPASS unterstützt Schülerinnen und Schüler dabei, ein individuell passendes Studium zu wählen und erfolgreich zu beginnen. Das Förderprogramm richtet sich an Jugendliche aus Familien ohne akademische Erfahrung, die hierfür Unterstützungsbedarf haben.  Eine Fokussierung auf bestimmte Fachrichtungen erfolgt hierbei nicht. Ziel des Studienkompasses ist es, einen Beitrag zu mehr Chancengleichheit beim Übergang von der Schule in die Hochschule zu leisten.

Zurück