Im Zuge wachsender gesellschaftlicher Anforderungen und in Anbetracht der wachsenden Heterogenität auch in der Schule fragten wir uns, wie wir der Individualität jedes Einzelnen gerechter werden können, um die Schüler in ihrem Lernprozess zu begleiten, sie mit ihren einzigartigen Fähigkeiten ganzheitlich wahrzunehmen und zu fördern.

Im Schuljahr 2009/2010 wurden am GSG die ersten Lernbegleitergespräche in den fünften Klassen durchgeführt. Sukzessive wurden die Gespräche ausgeweitet, sodass inzwischen auch in der Mittelstufe diese Form der Begleitung angekommen ist. Dabei finden mehrere individuelle Gespräche zwischen einem Lernbegleiter und einem Schüler im Laufe des Schuljahrs statt.

Dabei steht der begleitende Lehrer als Berater zur Seite und unterstützt den Schüler bei der Reflexion seines Lernprozesses und seiner eigenen Entwicklung. Denn erst, wenn ein Schüler ein realistisches Bild von seinen Stärken und Schwächen hat, kann er gezielt Kompetenzen (weiter-)entwickeln und Lernrückstände abbauen. Dann können gemeinsam Strategien erarbeitet und Vereinbarungen getroffen werden, um Probleme gezielt abzubauen oder auch Stärken gezielt zu fördern.

In der Unterstufe sind es die Klassenlehrer, die die Gespräche mit ihren Schülern führen. Hier steht zunächst die Gestaltung eines gelungenen Übergangs von der Grundschule ans Gymnasium im Vordergrund. In den Gesprächen lernen Schüler ihre Lehrer und Lehrer ihre Schüler besser kennen. So können die Schüler Vertrauen aufbauen.

Um dem gestiegenen Bedürfnis nach Selbstbestimmung und Verantwortung gerecht zu werden, wählen die Schüler der Klassen 8-10 ihren Lernbegleiter selbst. Dabei stehen alle Lehrer der Schule zur Verfügung. Für die Heranwachsenden und die Lehrer bedeutet dies, dass sie gemeinsam Termine vereinbaren und sich für diese außerhalb des Unterrichts Zeit nehmen. So kann die Begleitung des Schülers individuell gestaltet werden, bleibt dabei offen und ist gleichzeitig verbindlich und konkret. Die GSG-Lernbegleitergespräche stellen somit unter anderem einen Beitrag zum kompetenzorientierten Lernen und zum Umgang mit Heterogenität dar.

Eine anschauliche Übersicht über das GSG-Lernbegleiter-Konzept finden Sie auf diesem Plakat.

Auf einer Veranstaltung für Schulleitungen wurde das GSG-Lernbegleiter-Konzept am Seminar Stuttgart vorgestellt: GSG-Lernbegleiter - Foliensatz